FANDOM


Rekrutierungsquellen

"Maßgeschneiderte" Söldner

Credit: rubik (aus Custom Commander)


Die "maßgeschneiderte" Söldner (im Spiel Freilandser genannt und nicht zu verwechseln mit dem Freelancer Mod) verfügen über einen zusätzlichen, fraktionsunabhängigen Truppenbaum, der eine Vielzahl an Einheiten für alle Zwecke bietet, wenn sie auch nicht so spezialisiert sind wie die vergleichbaren Fraktionseinheiten.

Dafür sind die Truppen (bis zu einem gewissen Grad) in ihrer Bewaffnung und Ausrüstung anpassbar und können einfach bei einem Reisenden, namens Sigmund, angeworben werden, der durch Calradien wandert und in der Taverne jeder Stadt zufällig angetroffen werden kann. Außerdem kann er selbst angeworben werden (wenn auch für eine hohe Gebühr), um am Hof des Spielers oder in einer vom Spieler ausgewählten Taverne zu verweilen.

Sigmund-potrait.jpg

Sigmund

Zwangsrekrutierung

Credit: Duh


Ursprünglich haben wir das Mod "Forced Recruits v2.0" von Utrehd und Topper verwendet, aber das System für die Floris 2.5 Version überarbeitet. Durch Zwangsrekrutierungen könnt ihr ein feindliche Handlung in einem Dorf vornehmen, um einige der Dorfbewohner gegen ihren Willen einzuziehen. Dies hat einen negativen Einfluss auf eure Beziehung zum Dorf, allerdings werdet ihr eine große Anzahl Truppen erhalten.

Anwerber in Burgen (Landbüttel)

Credit: Waihti (von Diplomacy)


Duch den Heermeister aus dem Diplomacy Mod, ist es möglich, Anwerber (Landbüttel) auszusenden, die Einheiten des untersten Rangs jeder Fraktion rekrutieren, indem sie von Dorf zu Dorf reisen, bis eine vom Spieler festgelegte Anzahl an Einheiten erreicht wurde. Danach kehren sie zu dem Lehen zurück, von dem aus sie ausgesendet wurden. Auf diese Weise ist es möglich, neue Einheiten fast automatisch anzuwerben, während der Spieler seine Aufmerksamkeit auf wichtigere anstehende Angelegenheiten lenken kann. Es ist ratsam, daran zu denken, dass die Anwerbertrupps von feindlichen Kräften gefangen und/oder getötet werden können, während sie reisen und das investierte Geld dann verloren ist.

Ein kleiner Tipp am Rande von Jackie snow: Wenn ihr euch in Kriegszeiten befindet,dann ist ist es meistens so, dass die Landbüttel gleich erschlagen werden. Deswegen sollte man immer einmal 50 rekruten anwerben und denn Landbüttel dann mit einem schwer bewaffneten Trupp geleiten. So kann man sich immer sicher sein, dass man "Soldatennachschub" hat!

Tavernensöldner

Credit: Monnikje


In der Taverne jeder Stadt können jede Woche mindestens zwei verschiedene Arten Söldner angetroffen werden. Einer von ihnen ist immer aus dem Truppenbaum der Schwertschwestern und einer aus dem der Landsknechte, doch beide haben, wenn ihr sie trefft, einen zufälligen Rang und eine unterschiedliche Anzahl verfügbarer Einheiten. Diese Söldnertruppen sind in der Anwerbung sehr teuer, haben einen hohen Unterhalt und sind nicht notwendigerweise so gut wie die vergleichbaren Fraktionseinheiten, also setzt sie weise ein.

Söldnerkompanien

(Erscheint in Floris 2.6 als Teil der Adelsaufträge)
Mercenary companies.png

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki