FANDOM


Gewinnbringende Handelsrouten

Waren zu handeln ist ein großartiger Weg, um in Mount & Blade: Warband an Geld zu kommen. In diesem Artikel erfahrt ihr etwas über die Preisspannen und -schwellen (unter X zu kaufen, über Y zu verkaufen) der einträglichsten Waren. Als Beispiel wird euch eine Handelsroute vorgestellt, die durch ganz Calradien führt. Die Ratschläge stammen aus dem Tale Worlds Forum und sind hier nur zusammengefasst.
All diese Informationen erfahrt ihr im Spiel, indem ihr die Option "Begutachtet die lokalen Preise" am Markt nutzt, ein Handelsverzeichnis führt, mit dem Gildenmeister über den Handel und die Produktion in verschiedenen Städten sprecht und die folgenden Ratschläge beherzigt. Da es zahlreiche Handelsmöglichkeiten in Calradien gibt, können hier nicht alle aufgeführt werden. Zögert also nicht selbst etwas auszuprobieren oder Gelegenheiten zu nutzen, die sich euch bieten.


Allgemeine Hinweise

  • Reist schnell:
    • lasst alle Gefährten reiten lernen und stattet sie mit Pferden aus,
    • investiert in die Wegfindungsfähigkeit (z.B. erhöht die Fähigkeit bei einem Gefährten und habt selbst zwei Punkte darin),
    • bevorzugt Kavallerie vor Infanterie (für Handelsreisen),
    • haltet die Truppgröße klein (aber hoch genug, um Banditen "abzuschrecken"),
    • sorgt für hohe Moral bei eurer Armee,
    • nehmt 6 Pferde in eurem Inventar (als Lasttiere) mit - nehmt die billigsten, die ihr finden könnt (die Qualität dieser Pferde spielt keine Rolle).
  • Investiert (mindestens 2) Punkte in die Inventarverwaltung, um mehr Platz für Waren zu haben.
  • Besucht die Dörfer nahe den Städten, um günstige Waren zu erwerben.
  • Wenn ihr die Handelsfähigkeit eines eurer Gefährten erhöht, gebt euch selbst 2 Punkte, um einen +1 Bonus zu erhalten.
  • Sammelt etwas Erfahrung und steigt einige Stufen auf, bevor ihr mit dem "großen Handelsgeschäft" beginnt, da ihr nachts auf den Marktplätzen überfallen werden könnt und ihr habt eine bessere Chance, wenn ihr einige Kampferfertigkeiten (und gute Waffen, wie z.B. einen Bogen/eine Armbrust) habt.
  • (Optional) Erledigt Aufträge für Städte, um eure Beziehung zu verbessern. Ihr erhaltet so bessere Preise. Um Aufträge zu bekommen, sprecht mit dem Gildenmeister. Ihr erhaltet dabei zusätzlich Erfahrung und es ist eine willkommene Abwechslung zum Handel. Seid vorsichtig bei Banditenaufträgen, wenn ihr noch auf einer niedrigen Stufe seid.


Preisspannen für Waren

Die folgenden Preisspannen sind eine Orientierungshilfe dafür, welche Ein- und Verkäufe sich lohnen. Die angegebenen Preise beziehen sich auf "normale" Güter ohne besonderen Qualitätsmodifikator.

Güter unterhalb der Preisschwelle werden eingekauft und nur dann weiterverkauft, wenn der Preis hoch genug ist. Wenn ihr euer Inventar leeren müsst und die Preise über der Verkaufsschwelle liegen, habt ihr einen Gewinn erwirtschaftet. Es ist in Ordnung, die Waren "loszuwerden", wenn ihr wisst, dass die nächste Stadt auf eurer Route, für diese nicht gut bezahlt.

KAUFEN unter X bedeutet, dass ihr die Ware kaufen sollt, wenn der Einkaufspreis darunter liegt.
VERKAUFEN über Y bedeutet, dass ihr verkaufen sollt, wenn der Verkaufspreis darüber liegt.

Die einträglichsten WarenBearbeiten

  • Eisen: KAUFEN unter 150, VERKAUFEN über 300
  • Salz: KAUFEN unter 150, VERKAUFEN über 270
  • Öl: KAUFEN unter 320, VERKAUFEN über 450
  • Werkzeuge: KAUFEN unter 380, VERKAUFEN über 450
  • Samt: KAUFEN unter 700, VERKAUFEN über 950-1000
  • Wein: KAUFEN unter 200, VERKAUFEN über 300
  • Gewürze: KAUFEN unter 600, VERKAUFEN über 800
  • Falchsbündel: KAUFEN unter 100, VERKAUFEN über 150
  • Leinen: KAUFEN unter 220, VERKAUFEN über 350
  • Wolltuch: KAUFEN unter 200, VERKAUFEN über 270

"Auffüllwaren"Bearbeiten

Kauft diese Waren, um nicht mit leerem Inventar zu reisen, sofern die oben genannten Waren nicht verfügbar sind.

  • Datteln: KAUFEN unter 70, VERKAUFEN über 120
  • Räucherfisch: KAUFEN unter 30, VERKAUFEN über 100
  • Felle: KAUFEN unter 90, VERKAUFEN über 100
  • Korn: KAUFEN unter 30, VERKAUFEN über 50

Wenn die Handelsfähigkeit eures Trupps niedrig ist (Truppmitglied mit der höchsten Handelsfähigkeit) oder die Wirtschaft der Stadt aufgrund von Kriegen oder anderem brach liegt, könnt ihr ggf. keine so guten Preise erzielen. Zieht also vom Verkaufspreis etwa 10% ab (z.B. VERKAUFT Eisen über 270, VERKAUFT Salz über 250 usw.). Beim Einkauf solltet ihr Preise über der Schwelle vermeiden, geht einfach in die nächste Städte, wenn diese nicht verfügbar sind.


Die Handelsroute

Die Handelsroute entstammt dem "Me, Floris" After Action Report von Monnikje. Sie zieht sich durch ganz Calradien und konzentriert sich auf die einträglichsten (kleineren) Routen und die profitabelsten Ware. (Es werden nur "Auffüllwaren" eingekauft, um nicht mit leerem Inventar zu reisen.)

Wenn Waren nicht oder nicht unter der Preisschwelle verfügbar sind, wartet für höchstens einen Tag oder zieht weiter (wobei letzteres vorzuziehen ist).
Verkauft die Waren an andere Händler, falls der Warenhändler kein Geld mehr hat und der Preis immer noch hoch genug ist (Rüstungs-, Waffen- und Pferdehändler).


Modifizierte Floris Handelsroute.jpg

Die Handelsroute


  1. Ruvar, ein Dorf nahe Wercheg: KAUFT UNTER: Salz 150
  2. WERCHEG: KAUFT UNTER: Salz 150, Felle 90 (doch nicht zu viele)
  3. CURAW: KAUFT UNTER: Eisen 150, Werkzeuge 380,
    VERKAUFT ÜBER: Salz 270
  4. Ismarala, ein Dorf nahe Curaw: KAUFT UNTER: Eisen 150
  5. Fenada, ein Dorf nahe Sargoth: KAUFT UNTER: Flachs 100
  6. SARGOTH: VERKAUFT ÜBER: Salz 270
  7. TIHR: VERKAUFT ÜBER: Eisen 300, Werkzeuge 450
  8. Kwynn, ein Dorf nahe Sargoth: KAUFT UNTER: Flachs 100
  9. SARGOTH: KAUFT UNTER: jedes Flachs 100 und Leinen 220, Wolle 70
  10. UXKHAL: VERKAUFT ÜBER: Felle 100, Wolle 120
  11. SUNO: KAUFT UNTER: Öl 320, Wein 200
  12. SHARIZ: KAUFT UNTER: Datteln 70,
    VERKAUFT ÜBER: Leinen 350, Wein 300
  13. DURQUBA: VERKAUFT ÜBER: Flachs 150
  14. AHMERRAD: KAUFT UNTER: Eisen 150, Wolle 70,
    VERKAUFT ÜBER: Wein 300
  15. BARIYYE: KAUFT UNTER: Datteln 70, Eisen 150, Salz 150, Werkzeuge 380,
    VERKAUFT ÜBER: Leinen 350, Wein 300, Wolle 120
  16. Iqbal, ein Dorf nahe Bariyye: KAUFT UNTER: Salz 150, Datteln 70
  17. Fishara, ein Dorf nahe Bariyye: KAUFT UNTER: Salz 150, Datteln 70
  18. Uzgha, ein Dorf nahe Ahmerrad: KAUFT UNTER: Eisen 150
  19. TULGA: KAUFT UNTER: Gewürze 600, Salz 150,
    VERKAUFT ÜBER: Eisen 300, Datteln 120
  20. AHMERRAD: KAUFT UNTER: Eisen 150,
    VERKAUFT ÜBER: Gewürze 800
  21. DURQUBA: VERKAUFT ÜBER: Gewürze 800
  22. JELKALA: KAUFT UNTER: Samt 700, Fisch 30, Felle 90,
    VERKAUFT ÜBER: Eisen 300, Salz 270, Werkzeuge 450
  23. VELUCA: KAUFT UNTER: Korn 30, Felle 90,
    VERKAUFT ÜBER: Fish 90, Velvet 950
  24. UXKHAL: VERKAUFT ÜBER: Korn 50, Felle 100, Salz 270
  25. SUNO: KAUFT UNTER: Öl 320, Wein 150,
    VERKAUFT ÜBER: Korn 50, Felle 100, Salz 270
  26. PRAVEN: KAUFT UNTER: Wolle 70,
    VERKAUFT ÜBER: Öl 450, Salz 270
  27. YALEN: KAUFT UNTER: Wein 200, Wolle 70,
    VERKAUFT ÜBER: Salz 270
  28. JELKALA: KAUFT UNTER: Fisch 30, Samt 700
  29. SHARIZ: KAUFT UNTER: Datteln 70,
    VERKAUFT ÜBER: Fisch 100, Wein 300
  30. DHIRIM: KAUFT UNTER: Eisen 150,
    VERKAUFT ÜBER: Samt 1000
    (Optional: Besucht Narra und Ichamur. Verkauft entsprechend den Preisschwellen.)
  31. TULGA: KAUFT UNTER: Gewürze 600,
    VERKAUFT ÜBER: Eisen 300, Wolle 120
  32. BARIYYE: KAUFT UNTER: Eisen 150,
    VERKAUFT ÜBER: Samt 1000
  33. AHMERRAD: KAUFT UNTER: Eisen 150, Wolltuch 200,
    VERKAUFT ÜBER: Spice 800
  34. DURQUBA: VERKAUFT ÜBER: Gewürze 800
  35. HALMAR: KAUFT UNTER: Salz 150
  36. DHIRIM: KAUFT UNTER: Eisen 150,
    VERKAUFT ÜBER: Wolltuch 270
  37. REYVADIN: VERKAUFT ÜBER: Eisen 300
  38. KHUDAN: VERKAUFT ÜBER: Eisen 300
  39. RIVACHEG: VERKAUFT ÜBER: Eisen 300

Wenn ihr Platz im Inventar habt auf der Reise zur nächsten Stadt habt (nicht genügend günstige Waren erhältlich sind), haltet in einem der Dörfer auf der Route (verlasst diese jedoch nicht zu weit) und kauft günstige Waren. Kauft auch eine Vielzahl an Nahrungsmitteln in diesen Dörfern, um eure Armee zu versorgen und die Moral hoch zu halten. Diese Geld fließt auch in die Wirtschaft der Stadt ein.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki